Rad-Tour Rhein-Ruhr
Entlang der Cöln-Mindener Eisenbahn
 

Teilstrecke 29 West

Gelsenkirchen — Essen-Katernberg

(Ost-West-Route)

7 km - wenige geringe und ein kurze stärkere Steigung(en)

Gelsenkirchen Hauptbahnhof

RE 3 und S 2 etwa halbstündlich aus und nach Dortmund, S 2 aus und nach Duisburg, RE 3 aus und nach Mönchengladbach sowie Züge aus bzw. in Richtungen Bochum, Münster, Essen und Köln

P in unmittelbarer Nähe nur kostenpflichtiges Parkhaus; samstags ab 14 Uhr und sonn- und feiertags einzelne Plätze entlang der Zufahrt zum Parkhaus, die aber durch Anwohner belegt sein dürften. Drei Minuten Fußweg zum Cramerweg und zur Munscheidstr. (Seitenstraßen der Bochumer Str.); dort sind kostenfreie Plätze.

Bahnhof Richtung Neustadt verlassen

    Neustadtplatz Fußgängerzone, links darf Fahrrad gefahren werden

   Josefstr.

    Blick nach links zur kath. Liebfrauenkirche (an der Wilhelm-Busch-Str. liegend)

   Auf der Josefstr. an der Ecke Emanuelstr. ev. Auferstehungskirche

   An der Josefstr. links: historistische Häuserzeile mit frühen Jugendstileinflüssen, neorenaissance und neobarocke Verzierungen; Ensemble aus 9 Häusern, 6 vor, 3 hinter der Kreuzung Knappenstr.

   Bokermühlstr.

   Straßennamen mit Mühlenbezeichnungen

   Schwanenstr.
   Mühlenbruchstr.
   Wiehagen >

    li. historistisches Ensemble von Wohnhäusern, um 1900; anschl. Platanenallee

    (etwas verschwenkt) Rotthauser Str.

    li., Nr. 115-121: Jugendstilensemble

    re. nach dem Ende der gepflegten Wohnbebauung ehemalige Zeche Dahlbusch

   Schwarzmühlenstr. >

    Platanenallee

! unter der CME hindurch

   Hördeweg (Schild ‘P Revierpark’ an der Ecke) >>

   Kolonie um die Einmündung ‘Am Eichenbusch’ herum, vorher Platanenallee

   Nr. 31 Foto Jugendstilhaus, 1908, ehem. Bäckerei

   Weg N.N. nach dem Ende der geschlossenen Bebauung und den etwas zurückliegenden kleineren Gebäuden mit Reitersymbolen in den komb. Rad-Fußweg einbiegen

Ø Ú ~ im Revierpark an der ersten Ecke links, dann mit rechts-links abbiegen die Richtung halten, die beim Abbiegen von der Straße eingeschlagen wurde (nördlich)

   Feldmarkstr. (am Eingang des Activariums) geht an der Stadtgrenze zu Essen in die Gelsenkirchener Str. über
   Ottenkämperweg (! vor der Bahnunterführung CME)

   Nr. 14: Wohnhaus, ca. 1885, historisierend, neoklassizistisch, früher Jugendstileinfluß

Nr. 4: villenartiges Gebäude, neoklassizistisch

   Meybuschhof (! Straßenschild fehlt; in die Spielstraße einbiegen, an der Ecke Fa. Kraft KG)

   fast vollständig erhaltenes Jugendstil-Ensemble gemischt mit Häusern der Moderne links und rechts

    in die Unterführung (in der Unterführung schiefe Ebene zum Bahnsteig)

S-Bahnhof Essen-Katernberg-Süd

(S 2 stündlich, Richtung Duisburg und Richtung Dortmund)


  © Rainer Sturm, Herne
  rad-tour-rhein-ruhr.com

 
 
 
Rad-Tour Rhein-Ruhr Routenindex